Aktien Definition

Bevor man in Aktien investiert sollte man wissen, was man da eigentlich kauft. Würde man eine Aktie definieren, so würde man in banalster Form einfach sagen können, dass eine Aktie ein Teilhaberschein eines Unternehmens ist. Mit diesem Teilhaberschein haben Sie einen bestimmten Teil einer Firma erworben. Sind haben sich also an einer Firma beteiligt.

 

Eine Beteiligung wird man natürlich nur dann eingehen, wenn man erwartet, dass das Unternehmen lukrativ arbeitet und daher Gewinne verzeichnen wird, wovon Sie einen Teil, nämlich in Höhe Ihrer Beteiligung, abbekommen. Dieser Gewinnanteil wird auch als Dividende bezeichnet. Es kommt zu einer Dividendenausschüttung, wenn das Unternehmensmanagement beschlossen hat, einen Teil oder den gesamten Jahresgewinn an die Anteilseigner der Firma, also an die Aktionäre, zu verteilen.

 

Sie als Aktionär haben also die Möglichkeit, eine Dividende pro Jahr zu bekommen, welches Ihre Rendite darstellt. Es gibt jedoch noch eine andere Möglichkeit, wie man mit Aktien sein Geld verdient. Diese zweite Möglichkeit ist auch der eigentliche Grund, warum Aktien gekauft werden. Aktien werden bekanntermaßen an Börsen gehandelt. An dieser Börse ist der Aktienhandel sehr aktiv, d.h. eine gekaufte Aktie kann in der nächsten Sekunde wieder verkauft werden.

 

An der Börse hat also jede Aktie einen bestimmten Preis (oder auch Kurs genannt), welcher sich aus Angebot und Nachfrage ergibt. Völlig unabhängig von dem, was die jeweilige Firma der Aktie also macht, d.h. ob nun eine Dividende ausgeschüttet wird oder nicht, verändert sich der Kurs der Aktie mehrmals täglich. Für Sie als Aktieninvestor ist auch der Kursgewinn der größere Teil der möglichen Jahresrendite.

Speak Your Mind

*